KEIN HALTEPUNKT SÜD
Kritische Bürgerbeteiligung an der Diskussion

Bus561IMG2504

DIE PREISGÜNSTIGE ALTERNATIVE
Ausbau der bestehenden Buslinie 651
Vom Hauptbahnhof zur Universität und wieder zurück

Folgende Haltepunkte werden direkt angefahren:

Ab Hauptbahnhof - Hirschgraben - Obere Langgasse - Stadthalle - Landwirtschaftliches Untersuchungsamt - Dudenhofer- Str. - BfA - Universität - Speyer-Kolleg - Landesarchiv / Landesbibliothek - Holzstr. -Chem. Untersuchungsamt - Vincentius - Krankenhaus - Tennisclub, Gymnasien -
und wieder zurück über Dudenhofer- Str. - Stadthalle - Obere- Langgasse - Hirschgraben - zum Haupbahnhof

Die Busrunde dauert für Hin- und Rückfahrt ganze 14 Minuten

Alle diese Haltepunkte bedienen die von der Stadt als potentielle Nutzer des S-Bahnhaltes Süd bezeichneten Institutionen (s. oben)

Wir fragen:

Wenn die Anbindung der S-Bahn an die Institutionen so wichtig ist, warum fährt der Bus nur einmal pro Stunde und nimmt mit seinen Abfahrtszeiten am Hbf keine Bezüge zu den Ankunftszeiten der S-Bahnen?

Unser Vorschlag:

Eine Erweiterung der Abfahrtszeiten viertelstündlich in den Stoßzeiten morgens, mittags und abends, d.h. Synchronisierung mit den Ankunftszeiten der S-Bahnen

Die Vorteile:

• Direkte, kostengünstige und schnellere Verbindung zwischen S-Bahn und Zielpunkt

• Kostensparen bei Bund, Land und unserer verschuldeten Stadt

• Keine Zerstörung des intakten Wohngebietes

• keine verlängerten Schließzeiten am Verkehrskonfliktpunkt Schützenstraße

• Erhaltung des Baumbestandes

• Kein Bau de Haltepunktes Süd

• u.a. mehr

 

>>> zurück

 

 

 

 

 

 

.